Was machen wir

Als Dienstleister beschäftigen wir uns hauptsächlich mit der  Struktursimulation von Bauteilen. Dafür setzen wird das Berechnungstoool ANSYS ein, welches mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode (kurz FEM)  arbeitet. Die Haupteinsatzgebiete für diese Berechnungen sind:

 

Idealerweise verbinden wir unser Berechnungs-Know-How mit unseren Entwicklungsdienstleistungen.

 

Für folgende Branchen sind wir tätig:

  • Maschinenbau
  • Anlagenbau
  • Behälterbau
  • Werkzeugbau
  • Automobil Zulieferindustrie
  • Windenergie
  • Pressenbau

 

 

Wir rechnen gerne nach folgenden Normen:

  • Rechnerischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile (FKM-Richtlinie, 6. Auflage 2012)
  • Bruchmechanischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile (3. Auflage 2009 )
  • IIW-Richtlinie (Schweißnähte)
  • VDI 2230 (Schrauben)
  • AD 2000 (Druckbehälter)
  • DIN EN 13445 (Druckbehälter)
  • DIN EN 14460 (Explosionsfeste Geräte)
  • DIN 18800 (Stahlbau)
  • DIN EN 1993 (Eurocode 3 – Stahlbau)
  • DIN EN 1998 (Eurocode 8 – Erdbeben)
  • DNV-GL (Windenergie)
  • IEC 61400 (Windenergie)
  • Bei Bedarf versuchen wir uns auch an anderen

 

Wir bieten individuelle Schulungen im Bereich FEM.